Direkt zum Inhalt

Direkt zur Navigation

Japanisches Kultur Institut

FILMABENDE

Ein wichtiger Bestandteil des Veranstaltungsprogramms sind die Filmabende, die in der Regel zweimal wöchentlich stattfinden und Meisterwerke des japanischen Kinos in Deutschland vorstellen. Dabei werden Retrospektiven von berühmten japanischen Regisseuren, aber auch Filmreihen zu herausragenden Themen der japanischen Filmgeschichte gezeigt. Seit vielen Jahren arbeitet das Japanische Kulturinstitut mit Filmmuseen und kommunalen Veranstaltern im gesamten Bundesgebiet zusammen, die als Mitveranstalter diese Filmreihen in ihren Spielstätten präsentieren.

AUSSTELLUNGEN

Im Foyer des Instituts zeigen wir Ausstellungen sowohl zeitgenössischer als auch traditioneller Kunst. Darunter sind neben Objektausstellungen auch Fotoausstellungen. Das Japanische Kulturinstitut verfügt auch über einige fertig konzipierte Ausstellungen, die als "Wanderaustellungen" entliehen und an anderen Orten in Deutschland gezeigt werden können. Nähere Informationen auf Anfrage. Ein besonderes Projekt sind unsere "Dialogausstellungen", die Künstlern aus Japan und Deutschland bei freier Wahl des Ausstellungsthemas ein Forum des Austausches bieten.

KONZERT / THEATER

Das Institut veranstaltet auch Konzerte sowie Bühnenvorführungen mit Japanbezug. Dabei bemühen wir uns, das gesamte Spektrum der heutigen musikalischen und theatralen Szene in Japan, von den traditionellen bis zu den zeitgenössischen Formen exemplarisch zu berücksichtigen. Dem in jüngster Zeit weltweiten Boom der japanischen Jugendkultur Rechnung tragend, rücken dabei vermehrt auch Projekte aus dem aktuellen Pop-, Rock- und Jazz-Bereich in den Vordergrund.

LESUNG / VORTRÄGE / SYMPOSIEN

Das Institut bemüht sich mit Lesungen darum, klassische wie neuere Werke der japanischen Literatur und Dichtung sowie Schriftsteller aus Japan vorzustellen. Aktuelle Themen aus den Bereichen der Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, vor allem solche, die gemeinsame Probleme in Japan und Deutschland aufgreifen, werden in Form von Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Symposien behandelt.