Direkt zum Inhalt

Direkt zur Navigation

Japanisches Kultur Institut
14. Juli 2017

Yokohama Trienale 2017 “Islands, Constellations and Galapagos”

Islands, Constellations & Galapagos

Die Yokohama Triennale 2017 möchte unter dem Motto “Islands, Constellations & Galapagos” die Situation von Konnektivität und Isolation in der Welt mittels Kunst aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten. Das Nachdenken dreht sich um die Welt, in der zwiespältige Konzepte und Phänomene in komplexer Art und Weise miteinander verflochten und einem ständigen Wandel unterworfen sind, die Natur der Identität und Diversität sowie die Frage, wie Mut, Vorstellungskraft und Kreativität der Menschen eingesetzt werden können, um zu neuen Visionen oder Rahmenkonzepten für unsere Zukunft zu gelangen.

An den zentralen Veranstaltungsorten – Yokohama Museum of Art, Yokohama Red Brick Warehouse No. 1 und Yokohama Port Opening Memorial Hall – werden etwa 40 Künstler und Künstlergruppen aus Japan und der ganzen Welt ihre mit unterschiedlichsten Medien gestalteten Werke präsentieren. Die Künstler sind sorgfältig ausgewählt, und viele von ihnen zeigen mehrere Werke. Ziel ist es, den Besuchern ein tieferes Verständnis der kreativen Welt der einzelnen Künstler zu ermöglichen. Zugleich spiegelt sich dabei das Bild wider, dass sich die Welten der Kunstwerke miteinander verbinden, so wie unterschiedliche Sterne und Inseln locker in Verbindung treten und Konstellationen und Archipele formen.


Zeitraum: 04.08.2017 bis 05.11.2017

Veranstaltungsorte: Yokohama Museum of Art, Yokohama Red Brick Warehouse No. 1, Yokohama Port Opening Memorial Hall

Webseite: Japanisch - www.yokohamatriennale.jp/2017/ 
                  Englisch - www.yokohamatriennale.jp/english/2017/