Direkt zum Inhalt

Direkt zur Navigation

Japanisches Kultur Institut

DIE GÄRTEN KYOTOS IM WANDEL DER JAHRESZEITEN

Photos von Mizuno Katsuhiko

1. August bis 30. November 2017

Der Tempel Rozanji im Sommer © Mizuno Katsuhiko
Ausstellungsort
Japanische Botschaft in der Schweiz
Japan Information and Cultural Center (Website)
Engestraße 43
3012 Bern
Schweiz


Die japanischen Gärten weisen trotz des starken chinesischen Einflusses einzigartige Formen auf, von denen sich zahlreichen eindrucksvolle Beispiele in der Stadt Kyôto finden. Auch wenn sie sehr unterschiedliche Formen und Größen haben, lassen sie eine gewisse Beständigkeit in der Tradition erkennen. Unabhängig von ihren Ausmaßen stehen bei der Gestaltung die drei Elemente Stein, Wasser und Pflanzen im Mittelpunkt, um daraus die Essenz von realen Landschaften nachzubilden, sei es in realistischer oder abstrakter Weise. Als oberstes Prinzip bei der Komposition der einzelnen Bestandteile gilt stets, eine feinsinnige Balance zwischem dem Natürlichen und dem künstlich Geschaffenen herzustellen.

Die Ausstellung stammt aus dem Besitz des Japanischen Kulturinstituts Köln und zeigt Photographien von Mizuno Katsuhiko, der 1941 in Kyôto geboren wurde und sich schon in jungen Jahren auf die Photographie von Kyôto spezialisiert hat. Seit dem Jahr 2000 betreibt er eine eigene Photogalerie, wurde für seine Landschaftsphotographie mit Preisen ausgezeichnet und hat etwa 140 Bücher veröffentlicht, darunter zahlreiche Photobände. Die Ausstellung zeigt verschiedene Gärten im Wandel der Jahreszeiten.