Direkt zum Inhalt

Direkt zur Navigation

Japanisches Kultur Institut

BUNDESWEITER JAPANISCH-REDEWETTBEWERB 2017

Die Bewerbungsfrist endet am 24. April 2017

Sonntag, 21. Mai 2017 // 14 Uhr

zur Förderung des Japanisch Lernens in der Bundesrepublik Deutschland,
ausgetragen von der Botschaft von Japan in Berlin

in Kooperation mit dem Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin (JDZB),
dem Japanischen Kulturinstitut Köln (JKI), der Non-Profit-Corporation BIG-S International,
der Gesellschaft zur Förderung des Japanisch-Deutschen Austausches

sowie mit freundlicher Unterstützung von All Nippon Airways (ANA),
der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Berlin e.V.,
Osaka Juku, Panasonic Deutschland und RapportStyle

Der Wettbewerb findet in zwei Stufen statt:
1. Stufe: Einreichung der japanischen Rede in schriftlicher Form (dient der Vorauswahl für die zweite Stufe)
2. Stufe am 21. Mai 2017 (Sonntag) um 14:00 Uhr in Berlin:
freie Rede (4 bis 5 Minuten) und Q&A auf Japanisch

Teilnahmebedingungen:
Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, Mindestalter 18 Jahre
Bisheriger Aufenthalt in Japan für Gruppe A: 0-90 Tage,
für Gruppe B: 91 Tage bis max. 12 Monate

Die Sieger aus beiden Gruppen bekommen ein (Hin- und Rück-) Flugticket nach Japan,
die Zweit- und Dritt-Platzierten wertvolle Sachpreise; alle Teilnehmer in der Endausscheidung erhalten kleine Geschenke.

Alle weiteren Informationen finden Sie in der hier für Sie hinterlegten PDF.

Die Bewerbungsfrist endet am 24. April 2017.

Rückfragen
Rückfragen richten Sie gerne mit dem Stichwort „Redewettbewerb“ an die Botschaft von Japan
T. 030 / 21 09 40
M. buelow(at)bo.mofa.go.jp

Botschaft von Japan
Abt. für Kultur und Öffentlichkeitsarbeit
„Redewettbewerb“
Hiroshimastr. 6
10785 Berlin.