MUSIKALISCHE BEGEGNUNGEN MIT JAPAN

Werke zeitgenössischer japanischer Komponisten

Freitag, 27. September 2019 | 19 Uhr

Peter Veale © Janet Sinica

Ausführende: TAJIMA Tadashi (Shakuhachi-Bambusflöte) | Studio Musikfabrik, Ltg.: Peter Veale

Das Studio Musikfabrik ist 2009 aus dem Jugendensemble für Neue Musik des Landesmusikrats NRW hervorgegangen und wird seitdem vom Ensemble Musikfabrik betreut. Junge Musikerinnen und Musiker werden bei einzelnen Projekten in Spieltechniken und in der Interpretation von zeitgenössischer Musik unterrichtet und erhalten Einblicke in den Alltag eines professionell arbeitenden Ensembles für Neue Musik.

Nach 2009 und 2013 präsentiert sich das Studio Musikfabrik unter der Leitung von Peter Veale erneut im Japanischen Kulturinstitut mit einem Programm herausragender Werke japanischer Komponisten. Im Mittelpunkt steht Voyage X – Nozarashi, eine Komposition für die japanische Bambusflöte Shakuhachi und westliches Instrumentalensemble von HOSOKAWA Toshio, das 2009 für den Shakuhachi-Meister TAJIMA Tadashi geschrieben wurde. Der Widmungsträger wird auch diesmal dabei sein und das Werk eindrucksvoll interpretieren.

Programm: HOSOKAWA Toshio, Voyage X - Nozarashi (2009) | KISHINO Malika, …kaum einen Hauch… (2018) | MOCHIZUKI Misato, La chambre claire (1998) | TAKEMITSU Tôru, Rain Tree (1981)

Eine Veranstaltung gemeinsam mit dem Studio Musikfabrik

TAJIMA Tadashi konzertiert zudem vom Montag, den 23. September bis Donnerstag, den 26. September in Süddeutschland solo auf seiner Tournee "Wie ein Laut der Natur". Informationen hierzu finden Sie hier.