WIE EIN LAUT DER NATUR

Musik für die japanische Bambusflöte Shakuhachi

Montag, 23. September bis Donnerstag, 26. September 2019

TAJIMA Tadashi, Shakuhachi
© June Ueno

Ausführender: TAJIMA Tadashi (Shakuhachi-Bambusflöte)

Mit ihrer Solomusik (Honkyoku) entspricht die Shakuhachi, eine schlichte Längsflöte aus Bambus, in besonderer Weise der traditionellen japanischen Musikästhetik und ihrem Ideal eines „naturhaften Klangs“, in dem sich die Grenzen zwischen Geräusch und musikalischem Ton verwischen. Geradezu avantgardistisch-klangexperimentell muten viele Stücke dieser bereits vor mehr als 300 Jahren entstandenen Flötenmusik an.

TAJIMA Tadashi (*1942) zählt zu Japans herausragenden Shakuhachi-Spielern. Er versteht das alte Musikrepertoire mit ungewöhnlicher Ausdruckskraft und großer klanglicher Differenziertheit zu spielen. Das Programm der Konzerte auf seiner „Deutschland-Tournee 2019“ umfasst repräsentative Stücke aus diesem klassischen, zen-buddhistisch inspirierten Honkyoku-Repertoire.

Tourneedaten:
Montag, 23. September, 20:00
Karlsruhe: Kleine Kirche Karlsruhe, Kaiserstr. 131
Dienstag, 24. September, 19:30
Stuttgart: Berger Kirche, Klotzstr. 21
Mittwoch, 25. September, 20:00
Bayreuth: Kunstmuseum, Maximilianstr. 33
Donnerstag, 26. September, 19:00
Würzburg: Siebold Museum, Frankfurter Str. 87

Am Freitag, den 27. September tritt TAJIMA Tadashi gemeinsam mit Musikern des Studio Musikfabrik im Japanischen Kulturinstitut auf (siehe hier).
Die Tournee wird vom Japanischen Kulturinstitut in Kooperation mit den lokalen Veranstaltern präsentiert.

Mit freundlicher Unterstützung von Toyota Deutschland GmbH.