Direkt zum Inhalt

Direkt zur Navigation

Japanisches Kultur Institut

Newsletter

Immer gut informiert mit dem kostenlosen Newsletter des Japanischen Kulturinstitutes.

Hier anmelden

Japanisches Kulturinstitut

DIE WELT DES NIHON BUYÔ

Tanzaufführung mit begleitendem Vortrag

Freitag, 10. Mai 2019 | 19 Uhr

©Kishin Shinoyama

Ausführende: Fujima Rankoh (Tanz), Sakurai Takako (Vortrag)

Fujima Rankoh ist ein Nachfolger der Fujima-Schule, die schon seit der Edo-Zeit im traditionellen japanischen Tanz Nihon buyô bekannt ist. Einerseits bewahrt er die alten traditionellen Stücke der Schule, ist auf der anderen Seite jedoch auch an der Produktion und Aufführung neuer Werke unter Einbeziehung ausländischer Literatur und Musik beschäftigt und in dieser Kombination im In- und Ausland erfolgreich unterwegs. In seiner Aufführung zeigt er den sogenannten suodori-Stil, in dem ohne die sonst typischen Perücken und Kleidungsstücke, welche die Rolle darstellen, getanzt wird. Das Publikum kann sich so auf die Ästhetik und die Bewegungen des Tänzers konzentrieren.

Der Nihon buyô ist untrennbar verbunden mit der Entwicklung des Kabuki, enthält darüber hinaus aber auch Elemente aus dem Kagura, dem Gagaku und dem Nô-Theater - er ist gewissermaßen eine Kompilation der traditionellen japanischen Künste. Im einführenden Vortrag der Tanzkritikerin Sakurai Takako werden neben der interessanten Geschichte des Nihon buyô auch die Besonderheiten der Choreographie erklärt.

Weitere Aufführung in Deutschland:
Dienstag, 07. Mai 2019, 19 Uhr:
München, Movimento München, Neuhauser Str. 15
Anmeldung bis 4. Mai unter 089-221863 oder djg-muenchen@t-online.de
(Schüler/Studenten: 5 €, DJG-Mitglieder: 8 €, Nicht-Mitglieder: 10 €)

In Zusammenarbeit mit der
Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Bayern e.V.