Direkt zum Inhalt

Direkt zur Navigation

Japanisches Kultur Institut

Newsletter

Immer gut informiert mit dem kostenlosen Newsletter des Japanischen Kulturinstitutes.

Hier anmelden

Japanisches Kulturinstitut

NEUJAHRSKONZERT 2019

Die neue Art des Taiko-Trommelns

Anmeldung erforderlich!
Nur noch Plätze auf Warteliste verfügbar

Freitag, 18. Januar 2019 | 19 Uhr

© Drumaturgia

Ausführende: Drumaturgia
Taniguchi Takuya, Thomas Sporrer, Carl Amadeus Hiller - Japanische Trommeln & Percussion | Victor Alcantara - Piano

Taiko. Der Herzschlag. Die pure Form des Trommelns. Rhythmus und Akrobatik in Perfektion. Die Musiker Takuya Taniguchi, Carl Amadeus Hiller und Thomas Sporrer gründeten ihre Gruppe „Drumaturgia“ im Jahre 2011 und sind seitdem von Süddeutschland aus im ganzen Land unterwegs. Bei ihnen treffen Ost und West, traditionelle Musik und Popmusik ohne Limits aufeinander. Dabei werden auch zeitgenössische Werke, die eigens für „Drumaturgia“ komponiert wurden, dargeboten.

Ihre Konzerte gehen dabei über die Trommeln hinaus: Unter dem Motto „Drumaturgia & Friends“ haben sich die drei zusammen mit anderen hochkarätigen Musikern zusammengetan, um fernab jeder Genre­grenze völlig neue Wege zu beschreiten. Auch zum knapp 60-­minütigen Konzert im Japanischen Kulturinstitut wird die Gruppe von dem Pianisten Victor Alcantara begleitet. Jedes der Konzerte gleicht dabei einer Uraufführung: Auf der Bühne erschaffen sie ihre Musik spontan aus dem Zusammenspiel der Instrumente und nehmen das Publikum jedes Mal erneut mit auf eine Reise durch alle Facetten der Musikgeschichte: ohne Kitsch, ohne klanglichen Zierrat, mit dem nötigen Gefühl und Respekt für das Detail. Optische und akustische Faszination gehen nahtlos ineinander über.

Anmeldung erforderlich unter jfco@jki.de (max. 5 Pers. pro Anmeldung)
(in Ausnahmefällen auch telefonisch unter 0221-940558-0)

<h2>Bitte beachten Sie, dass der Saal bereits ausgebucht und nur noch Plätze auf der Warteliste verfügbar sind!</h2>