Die Umewaka Kennōkai Foundation

Das Nō-Theaterensemble der Umewaka Kennōkai Foundation setzt sich aus der Gruppe der Shite-Hauptdarsteller der Umewaka-Familie sowie Waki-Nebendarstellern, Kyōgen-Zwischenspielern und vier lnstrumentalisten aus jeweils eigenen Spielerfamilien zusammen. Die Umewaka-Familie selbst zählt zu den ältesten Nō-Schauspielerfamilien Japans. Ein Darsteller dieses Namens wird in den Annalen bereits für das Jahr 1416 erwähnt. Der Shōgun Tokugawa leyasu (1542-1616) verlieh der von ihm favorisierten Umewaka-Familie das Privileg, als „Gast“ in der Kanze-Schule, der zentralen Instanz der Nō-Theaterüberlieferung, mitzuwirken und die Rolle von “Begleitspielern“ (Tsure) der Shite-Hauptdarsteller zu übernehmen. Nach dem Zusammenbruch des Feudalsystems Ende des 19. Jahrhunderts und dem Verlust des Patronats der Fürstenhäuser war es Umewaka Minoru (1828-1909), der entscheidend mit dazu beitrug, die alte Tradition des Nō in die moderne Zeit hinüberzuretten und zu einer allgemein zugänglichen Bühnenkunst zu machen. Sein Sohn Umewaka Manzaburō I (1867-1946) trennte sich 1921 von der Kanze-Schule und begründete eine eigene Organisation. Zwar kam es 1954 zu einer „Wiedervereinigung" mit der Kanze-Schule, die Umewaka-Familie behielt jedoch in vielen künstlerischen Fragen ihre Eigenständigkeit. Einer der drei Zweige der Umewaka-Familie, der in der Stiftung Umewaka Kennōkai organisiert ist, wird heute von Umewaka Manzaburō III (geb. 1941) geleitet.