ASPEKTE DER DIGITALISIERUNG IN JAPAN UND DEUTSCHLAND

Symposium

Freitag, 13. März und Samstag, 14. März 2020

© Yasufumi Nishi / © JNTO

Freitag, 13. März 2020

Aspekte der Digitalisierung in Japan und Deutschland

In einer moderierten Podiumsdiskussion werden Fachleute exemplarisch einen kurzen Ausblick über aktuelle Entwicklungen der Digitalisierung vermitteln, die in naher Zukunft konkrete Auswirkungen auf zentrale Lebensbereiche haben werden. Es soll zunächst versucht werden, zu erfassen, welche Innovationen das Alltagsleben verändern werden und wie diese die weitere gesellschaftliche Entwicklung positiv beeinflussen können.

Samstag, 14. März 2020

Ethische Fragen der Digitalisierung

Im zweiten Teil der Tagung sollen zunächst in zwei Vorträgen im Ländervergleich Risiken und unerwünschte Nebenwirkungen der fortschreitenden Digitalisierung aufgezeigt werden. Die Referenten werden die ethischen Prinzipien nachzeichnen, auf deren Grundlage die Gesetzgebung in beiden Ländern bemüht ist, Datenmißbrauch zu verhindern und die Autonomie des Individuums in einer freien Gesellschaft vor dem Hintergrund digitaler Steuerungsmechanismen zu bewahren. Eine nachfolgende Diskussionsrunde wird diese Aspekte kritisch hinterfragen und auch den zivilgesellschaftlichen Beitrag bei der Ausgestaltung eines zukunftsweisenden Regelwerkes berücksichtigen.

Das Symposium befindet sich derzeit noch in Vorbereitung. Das genaue Veranstaltungsprogramm mit den Referenten und eingebrachten Beiträgen wird baldmöglichst auf dieser Seite veröffentlicht.

Veranstalter: Japanisches Kulturinstitut Köln (The Japan Foundation) und Universität zu Köln